Ruby Limes: Unterwäsche mit Pumpentasche

Ruby Limes: Unterwäsche mit Pumpentasche

Schon vor einiger Zeit habe ich die tolle Unterwäsche von Ruby Limes bei Lisabetes und Diafeelings gesehen. Da war ich selbst aber noch keine Pumpenträgerin – aber man, war ich neidisch! Warum gibt’s sowas nicht für Pens? Also, direkt Pumpe beantragt.

Spaß beiseite – der Pumpenantrag hatte natürlich andere Gründe. Ich habe mich trotzdem wahnsinnig gefreut, als ich, frisch im Club der Pumpenträger angekommen, von Ruby Limes das Angebot bekommen habe, eine Panty meiner Wahl aus ihrer neuen Kollektion zu testen!


Unterwäsche Insulinpumpe Pumpe Tasche Panty Ruby Limes


Werbung // Ich habe die Panty kostenfrei von Ruby Limes zur Verfügung gestellt bekommen, um euch darüber zu berichten. Dies beeinflusst weder meine Meinung, noch das hier Geschriebene.


Unterwäsche mit Pumpentasche

Die Tasche für die Insulinpumpe ist bei den Panties von Ruby Limes seitlich an der Innenseite eingenäht, so dass die Pumpe quasi parallel zum Hüftknochen an der Leiste liegt. Das fand ich sehr angenehm – auch, dass die Tasche so konzipiert ist, dass die Pumpe leicht schräg liegt und nicht zu tief rutschen kann. Bei der Unterwäsche von Hid-In ist die Tasche frontal angebracht und das empfand ich als eher unschön.


Unterwäsche Insulinpumpe Pumpe Tasche Panty Ruby Limes


Tragekomfort

Die meisten Höschen sind in Größe S (manchmal XS) bis L verfügbar. Ich trage normalerweise XS, das Modell aus der neuen Kollektion war jedoch nur in S verfügbar und dadurch leider ein kleines bisschen zu groß. Sie hielt trotzdem, hat aber vorn etwas Falten geworfen.

Die Panties an sich sind sehr hochwertig verarbeitet, aus Baumwolle und mit hohem Stretchanteil. Die Wäsche wird übrigens nicht zu Billigpreisen in Fernost produziert, sondern in einem europäischen Familienbetrieb und auch die Stoffe werden hier bezogen – und das merkt man! Alles ist absolut sauber vernäht und auch beim Waschen hat sich bisher keine einzige Naht gelöst oder die Farbe gelöst.

Auch mit Pumpe in der Panty ist es immer noch, entgegen all meiner Erwartungen, super bequem. Die eingenähte Tasche ist quasi zweigeteilt: Eine für größere Pumpenmodelle, eine für kleinere. Meine YpsoPump passt logischerweise in die kleinere Tasche und das, ohne zu verrutschen. Durch die Position der Tasche liegt die Pumpe auch sehr angenehm und ich habe mich zu keinem Zeitpunkt so gefühlt, als müsste ich an der Panty zupfen oder zerren, damit alles an seinem Platz bleibt.


Unterwäsche Insulinpumpe Pumpe Tasche Panty Ruby Limes


Wie diskret ist das jetzt?

Generell sieht man die Pumpe in der Panty absolut nicht und es drückt sich nichts durch. Allerdings ist die YpsoPump ja auch sehr klein – vielleicht sieht das bei größeren Modellen schon ganz anders aus, das kann ich aber nicht beurteilen. Unter Kleidern und Röcken ist die Pumpe in der Unterwäsche absolut unsichtbar verstaut. Die Probleme fingen allerdings an, als ich dann testweise eine Hose anziehen wollte: Die krieg ich definitiv nicht mehr zu, wenn die Pumpe in der Unterwäsche verstaut ist. Dabei sind meine Hosen nun auch nicht SO knalleng und meine Pumpe – wie gesagt – echt klein. Andererseits: Wer eine Hose trägt, kann die Pumpe genauso gut in der Tasche oder per Clip am Bund befestigen.

Je nachdem, wo man die Pumpe sonst trägt, muss man natürlich etwas auf den Schlauch aufpassen, wenn man die Toilette aufsucht und darauf, dass die Pumpe nicht aus der Panty fliegt. Ich trage meine Pumpe jedoch sowieso zu 95% in der Hosentasche und greife somit schon automatisch so, dass mir nichts heraus fällt.

Die Probleme fangen allerdings an, wenn man – wie ich – eine Pumpe hat, die nicht per App oder Fernsteuerung bedienbar ist und man halt doch irgendwann mal ran muss. Im Alltag finde ich es tatsächlich nicht praktikabel, meine Pumpe aus der Unterwäsche zu fischen – vor allem, wenn ich dazu erst die Hose aufknöpfen oder das Kleid anheben müsste 😉 Hierzu muss man sich also auf jeden Fall kurz mal zurück ziehen.


Unterwäsche Insulinpumpe Pumpe Tasche Panty Ruby Limes


Unterwäsche von Ruby Limes: Fazit

Die Panties von Ruby Limes sind absolut hochwertig verarbeitet und definitiv und jeden Cent wert. Eine größere Auswahl auch für die kleinen Größen wäre noch schön, denn Ruby Limes produziert ebenfalls große Größen.

Für besondere Anlässe, wenn man ein Kleid oder einen Rock trägt, werde ich die Panties bestimmt tragen und es eben in Kauf nehmen, dass ich mich zum Bedienen der Pumpe kurz zurück ziehen muss. Für den Alltag trage ich meine Pumpe aber doch lieber weiterhin in der Hosentasche 🙂



Die Panties kosten, je nach Modell, zwischen 27,90 € und 34,90 € und sind im Shop von Ruby Limes erhältlich.
Das von mir getragene Modell ist die „Black Brilliant“.



 

Das könnte Dich auch interessieren:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.