Harry Potter Studios – London

Harry Potter Studios – London

Studieren ist schon schön. Besonders, wenn man Pflichtexkursionen zu machen hat, die finanziell in den vierstelligen Bereich gehen und nicht bezuschusst werden. Und man deswegen privat gar nicht so sehr zum Verreisen kommt, wie man das gerne hätte.
Aber ganz ohne Wegfahren gehts halt irgendwie auch nicht, ne? Deswegen haben mein Freund und ich unsere Koffer gepackt und sind in den Flieger nach London gestiegen. Da es für uns beide nicht der erste Besuch in dieser Stadt war, standen aber weder Buckingham Palace noch Harrods auf dem Plan – sondern etwas mit viel mehr Magie: Die Harry Potter Studios in London!


Übrigens: Mit meinem Freund zusammen haben wir auch ein Video für die Blood Sugar Lounge – Diabetes Community gedreht!


Warner Bros. Studios Tour London
The Making of Harry Potter

Warner Bros Studios Tour London The Making of Harry Potter


Was gibt es in den Harry Potter Studios in London zu sehen?

Die Warner Bros. Studios in London sind ein riesiges Gelände von Filmstudios, was auch heute noch aktiv zur Filmproduktion genutzt wird. Einen großen Teil des Geländes hat man aber zu „The Making of Harry Potter“ umgebaut und genau das gibt es dort auch zu sehen: Alles darüber, wie die Filme eigentlich gemacht wurden!

Von der Großen Halle bis hin zum Ligusterweg, dem Fuchsbau und den verschiedenen Klassenzimmern kann man also die Original-Filmsets besuchen und allerhand darüber erfahren, wie diese magische Welt zum Leben erweckt wurde. Interaktive Bereiche (man kann in den Hogwarts Express! Und auf einem Besen fliegen!) runden die ganze Erfahrung ab. Zusätzlich finden über das Jahr verteilt verschiedene, besondere Events statt. Als ich Anfang Oktober 2017 da war, fand gerade das „Dark Arts“-Event statt. Die Große Halle war mit fliegenden Kürbissen dekoriert, alles war etwas düsterer und man ist in der Winkelgasse dem ein oder anderen Todesser begegnet.


Warner Bros Studios Tour London The Making of Harry Potter


Was kosten die Harry Potter Studios in London?

Ein Standard-Ticket für einen Erwachsenen kostet aktuell £39. Zusätzlich werden zu bestimmten Zeiten Saver-Tickets für £37 angeboten. In diesem Preis ist noch kein Audioguide enthalten – allerdings fand ich nicht, dass man den braucht. Auch ohne Audioguide gibt es genug zu sehen und zu lesen!

Plant für euren Besuch mindestens 3 bis 4 Stunden ein.


Du willst wissen, wo ich – und andere Typ 1er – sonst noch so unterwegs sind?
Wirf doch mal einen Blick in die Kategorie „Reisen“!


Wie kommt man zu den Harry Potter Studios?

Leider befinden sich die Harry Potter Studios ein gutes Stück außerhalb von London, sind aber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen. Mit der U-Bahn geht es zuerst bis Euston (Northern und Victoria Line). Anschließend steigt man in einen der London Midlands Züge nach Watford Junction und steigt dort auch aus.

Von dort fahren für £2 (Hin & Zurück) alle 20 Minuten große, nicht zu übersehende Shuttle-Busse zu den Studios. Ich hatte ja die leise Hoffnung, vom Fahrenden Ritter abgeholt zu werden, aber… leider nicht.

Für die Anreise sollte man auf jeden Fall genug Zeit einplanen; mindestens eine Stunde. Beachtet auch, dass ihr mindestens 1 Stunde vor der gebuchten Zeit in den Harry Potter Studios ankommt, um genug Zeit fürs Ticket-Tauschen und die Sicherheitskontrolle zu haben.


Warner Bros Studios Tour London The Making of Harry Potter


Do’s in den Harry Potter Studios

  • Den Fan raushängen lassen. Glaubt mir, ein Hogwarts-Pulli ist noch das am wenigsten auffällige Kleidungsstück, was man dort tragen kann. Ich habe Leute in kompletten Hogwarts-Schuluniformen gesehen. Man ist ja unter sich.
  • Butterbier trinken! Ja, ist überteuert, aber meine Güte – wann kommt man sonst schon dazu?
  • Tausende von Fotos machen. Fotografieren ist in den kompletten Studios erlaubt und gewollt, selbst kostenloses WLAN und den passenden Hashtag für Instagram gibt es.

Don’ts in den Harry Potter Studios

  • Im Kino zu weit nach hinten setzen. Am Anfang bekommt ihr einen kurzen Film gezeigt – setzt euch möglichst weit nach vorne. Ich werde nicht zu viel verraten, aber wirklich, tut es, wenn ihr Wert auf gute Fotos legt.
  • Auf gutes Licht hoffen. Das kann man leider wirklich vergessen und fand ich sehr schade, da man so einige Foto-Gelegenheiten verpasst hat. Das Licht ist fast durchgängig sehr düster. Hier lohnt sich also die Investition in eine gute Kamera, bei der man alle Einstellungen manuell vornehmen kann.
  • Sparen. Jetzt mal ernsthaft, wie oft besucht man denn die Studios? Richtig, 1 Mal im Leben, vermutlich. Und du wirst dich hinterher ärgern, wenn du diese geile Zauberkessel-Tasse aus dem Souvenirshop nicht mitgenommen hast.

Warner Bros Studios Tour London The Making of Harry Potter


Habt ihr die Warner Bros. Studios in London bereits besucht? Oder gar die Wizarding World of Harry Potter in Florida? Erzählt mir von euren Erfahrungen – hier in den Kommentaren, auf Instagram oder Facebook! 🙂


 

Das könnte Dich auch interessieren:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.